Praxis für Psychotherapie und Entspannung

Schwerpunkt Achtsamkeit

„Achtsamkeit bedeutet, dem Augenblick bewusst Aufmerksamkeit zu schenken“

Jon Kabat-Zinn

 

Achtsamkeit ist eine bestimmte Form der Aufmerksamkeit, die absichtsvoll ist, sich auf den gegenwärtigen Moment bezieht (im Hier und Jetzt) und nicht wertend ist.

Es heißt, in unserem Leben ganz wach zu sein, das Leben in all seiner Wirklichkeit, mit Freude oder Leid so zu erfahren, wie es ist. Ob es Gedanken sind, Körperempfindungen, Geräusche oder Emotionen, üben wir uns in einer akzeptierenden Haltung alles wahrzunehmen, was kommt und geht.

 

Mit Hilfe der Achtsamkeit kann bewusst eine Reaktion bestimmter problematischer Situation auf allen Verhaltensebenen (gedanklich, emotional, physiologisch, motorisch) beobachtet bzw. erfasst werden, z.B. von welchen Gedanken/Grundeinstellungen, Gefühlen und Körperempfindungen wird mein Erleben geprägt?

Die achtsame Perspektive nimmt das „Hier und Jetzt“ als Grundlage, um von dort aus die Biographie, Persönlichkeit, konkrete Problematik zu erforschen.

 

 

In meiner Praxis werden häufig achtsamkeitsorientierte Elemente (beobachten, nicht werten, Körper wahrnehmen) integriert, um zusätzlich eine achtsame und akzeptierende Grundhaltung als Ausgangspunkt für Veränderung zu schaffen.